Gefährlich • Virus befällt Vernunftzentrum menschlicher Gehirne

36000 Ziegen fallen den Folgen menschlichen Wahnsinns zum Opfer

schmerzfreie_tiere
Das ist ja eine schöne Bescherung, werden sich 36.000 holländische Ziegen gedacht haben, bevor sie einen sinnlosen Tod gestorben sind. Doch die Ursache liegt nicht bei den Tieren selbst. Forscher sind seit Jahren  einem Virus auf der Spur, das sich in den Gehirnen ängstlicher Politiker, sensationslustiger Journalisten und anderer Medienvertreter ausbreitet und inzwischen von weiten Teilen der Bevölkerung Besitz ergriffen hat. Der durch das Virus erzeugte Wahnsinn drückt sich in Paranoia vor der Grippe und anderen ansteckenden Krankheiten aus. Dabei gibt es wahrlich andere Gründe die Anlass zur Besorgnis geben.

Das Virus scheint sich primär im Angstzentrum menschlicher Gehirne zu vermehren und scheint vor dort aus das Zentrum für den menschlichen Verstand weitestgehend lahm zu legen.

So scheinen intelligente Menschen plötzlich ihre Urteilskraft für Aspekte der Verhältnismäßigkeit und Angemessenheit zu verlieren. Aufgrund weniger Hundert Grippetoten wird plötzlich eine weltweite Pandemie erklärt, obwohl jährlich allein in Deutschland zwischen 8000 und 30000 Todesfälle mit Beteiligung einer Grippe registriert oder geschätzt werden. Betrachtet man die Zahl der jährlichen Verkehrsopfer oder die Zahl der Menschen, die jährlich in unseren Krankenhäusern an Krankenhauskeimen sterben, so sprechen diese Zahlen für sich. Aber nein…Solche Zahlen sprechen wohl nicht mehr für sich.Vielleicht wird es anhand einer graphischen Darstellung verständlicher...

Diagramm_Grippe

Wenn ein Aufenthalt als Patient im Krankenhaus ein größeres Risiko in sich trägt als eine gewöhnliche Grippe, wieso werden wir von den Medien nicht permanent auf diesen Missstand hingewiesen und wieso berichtet man nicht jede Woche erneut über einzelne Todesfälle im Krankenhaus XY?

Alle menschlichen Todesfälle durch die Erreger von Schweine-, Ziegen- und Vogelgrippe zusammen ergeben weniger als 0,05 %.
Wenn uns Politiker und Medien also vor wirklichen Gefahren warnen möchten, dann sollten Sie uns vor Krankenhäusern warnen, denn die sind wesentlich gefährlicher als alle Grippe-Infektionen zusammengenommen. Die Zahlen stammen im Übrigen allesamt aus offiziellen Veröffentlichungen.

Für 6 Menschen, die in Holland an den direkten oder indirekten Folgen einer Grippe, gestorben sind (in diesem Fall 0,25% aller Infizierten = 6 von 2400 Betroffenen) mussten bereits 36.000 Ziegen sterben, wobei sehr eigenartige Differenzierungen vorgenommen werden. Mutterziegen zum Beispiel, die gerade frisch geworfen haben wurden beim „Keulen“ bevorzugt behandelt. Ist es die Furcht vor dem Schleim, oder aus welchem Grund sollten diese Tiere ansteckender sein, als männliche Tiere, die noch zur Mast dienen? Und wieso sind die Landwirte nicht gleich mit gekeult worden, denn sie stellen die Schnittstelle zwischen den Ziegen und der allgemeinen Bevölkerung dar?

Ich sag ja, das muss ein Virus sein, der das menschliche Gehirn befällt und das Zentrum für den gesunden Menschenverstand ausschaltet. Anders ist nicht zu erklären, wie Politik und Medien bei diesem bösen Spiel mitmachen.
Menschenrechtsorganisationen und Tierschutzorganisationen gemeinsam sollten daher fordern, dass Politik und Medien sich gegen diesen Wahnsinn impfen lassen und wieder anfangen zu Denken!

Wenn Sie mit animalmundi den Kampf gegen diesen Wahnsinn aufnehmen möchten wenden Sie sich jederzeit gern an uns. Wir werden kontakt mit allen namhaften Organisationen aufnehmen.
www.animalmundi.com


Zurück