Wie Sie Ihr Studium von der Steuer absetzen können

oder Ihre Ausbildung – davon berichtet der SPIEGEL

Studium steuerlich absetzen…
Gemeinsam…
Es sind gute Nachrichten, die vom Bundesfinanzhof kommen: Das Finanzamt muss die Ausgaben für ein Erststudium in voller Höhe als Werbungskosten akzeptieren, sofern es zum ersten Mal berufsbegleitend oder für eine zweite Ausbildung stattfindet. Das gilt allerdings nur, wenn der Bezug zur künftigen Arbeit belegt werden kann. Studenten bringt das sogar Vorteile, wenn sie in dem Studienjahr keine Einnahmen haben. Dann muss das Finanzamt die Kosten in späteren Jahren von ihrem steuerpflichtigen Einnahmen abziehen…
Nun sind alle, die nach ihrer Ausbildung erstmalig studieren, denen gleichgestellt…
(Zitat der SPIEGEL)

weiterlesen im SPIEGEL

Originaltexte von der Stiftung Warentest



Die Absetzbarkeit von Ausbildungskosten beschränkt sich hiernach im übrigen nicht auf universitäre Studiengänge, sondern schließt jede berufsbildende Ausbildung ein, auch Ihr Studium bei animalmundi

Zurück